script> (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-23788806-4', 'auto'); ga('send', 'pageview');

Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

gemäß den Richtlinien der DGUV I 205-003 und VdS 3111


Jedes Unternehmen hat gemäß § 3 Abs. 1 ArbSchG dafür zu sorgen das eine geeignete Brandschutz-Organisation und die dafür erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen. Der Brandschutzbeauftragte ob Betriebsintern oder -extern, berät und unterstützt die Geschäftsführung in allen Fragen des Brandschutzes. 

Da die alleinige gesetzliche Verantwortung für den Brandschutz immer beim Unternehmer oder Geschäftsführer bleibt, hat dieser natürlich ein existenzielles Interesse an der best möglichsten qualifiziertesten Ausbildung seines Brandschutzbeauftragten.


Der Brandschutzbeauftragte ist ausdrücklich vorgeschrieben bei:

Geschossflächen von mehr als 5.000m² nach Industriebaurichtlinie und bei Verkaufsstätten von mehr als 2.000m² nach Verkaufsstättenverordnung.

Weiterhin gibt es einen lohnenden wirtschaftlichen Aspekt für die Stellung eines Brandschutzbeauftragten, da alle Feuerversicherungen einen Prämienrabatt gewähren wenn ein Unternehmen einen Brandschutzbeauftragten bestellt hat. 


Wesentliche Ausbildungsinhalte:

  • Rechtliche Grundlagen des Brandschutzes
  • Brandlehre
  • Handhabung und Inbetriebnahme eines Handfeuerlöschers
  • Brandrisiken, Brand- und Explosionsgefahr
  • Baulicher und organisatorischer Brandschutz
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Planung und Bewertung von Brandschutzmaßnahmen
  • Flucht- und Rettungspläne und deren Deutung
  • Aufgabenbereich und Bestellung des Brandschutzbeauftragten
  • Zusammenarbeit mit Behörde, Feuerwehr und Versicherungen
  • Erfahrungsaustausch mit Brandschutzexperten und Feuerwehrausbildern
  • Löschübung mit theoretischer und praktischer Unterweisung
  • Abschlussprüfung


Teilnahmegebühr für das 5 Tage-Seminar (für Teilnehmer mit Brandschutzerfahrung)

1600,00 € zzgl. MwSt

Seminarort

Robert-Perthel-Straße 79 50739 Köln

Aktuelle Termine

Auf Anfrage / Mo. - Don. 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr / Fr. 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr


Teilnahmegebühr für das 10 Tage-Seminar (für Teilnehmer ohne Brandschutzkenntnisse)

2550,00 € zzgl. MwSt

Seminarort

Robert-Perthel-Straße 79 50739 Köln

Aktuelle Termine

Auf Anfrage / Mo. - Don. 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr / Fr. 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr